Wechselrichter in Betrieb nehmen


Fachkraft

WARNUNG

Lebensgefahr durch Feuer oder Explosion bei tiefentladenen Batterien

Beim fehlerhaften Aufladen von tiefentladenen Batterien kann ein Brand entstehen. Tod oder schwere Verletzungen können die Folge sein.

  1. Vor Inbetriebnahme des Systems sicherstellen, dass die Batterie nicht tiefentladen ist.
  2. Das System nicht in Betrieb nehmen, wenn die Batterie tiefentladen ist.
  3. Wenn die Batterie tiefentladen ist, den Batteriehersteller kontaktieren und weiteres Vorgehen absprechen.
  4. Tiefentladene Batterien nur nach Anweisung des Batterieherstellers laden.

Voraussetzungen:

  • Der AC-Leitungsschutzschalter muss korrekt ausgelegt und installiert sein.

  • Der Wechselrichter muss korrekt montiert sein.

  • Alle Kabel müssen korrekt angeschlossen sein.

  • Nicht verwendete Gehäuseöffnungen müssen mit Dichtstopfen verschlossen sein.

Vorgehen:

    2948729740
  1. Den Gehäusedeckel zur Connection Unit führen und das Flachbandkabel in die Buchse auf der Kommunikationsbaugruppe stecken.
  2. Sicherstellen, dass das Flachbandkabel an beiden Enden fest in den Buchsen steckt.
  3. Den Gehäusedeckel der Connection Unit auf das Gehäuse setzen und alle 6 Schrauben über Kreuz anziehen (TX25, Drehmoment: 3 Nm ± 0,3 Nm).
  4. Den AC-Leitungsschutzschalter einschalten.
  5. Die Batterie einschalten oder den Lasttrennschalter der Batterie einschalten (siehe Dokumentation des Batterieherstellers).
  6. Alle 3 LEDs leuchten auf. Die Startphase beginnt.
  7. Nach ca. 90 Sekunden gehen alle 3 LEDs wieder aus.
  8. Je nach verfügbarer Leistung pulsiert die grüne LED oder sie leuchtet dauerhaft. Der Wechselrichter speist ein.
  9. Wenn die LEDs nicht zu leuchten beginnen, ist vermutlich das Flachbandkabel zwischen Baugruppe im Gehäusedeckel und Kommunikationsbaugruppe im Wechselrichter nicht korrekt gesteckt. Sicherstellen, dass das Flachbandkabel an beiden Enden fest in den Buchsen steckt.
  10. Wenn die grüne LED noch immer blinkt, sind die Zuschaltbedingungen für den Einspeisebetrieb noch nicht erfüllt. Sobald die Bedingungen für den Einspeisebetrieb erfüllt sind, beginnt der Wechselrichter mit dem Einspeisebetrieb und je nach verfügbarer Leistung leuchtet die grüne LED dauerhaft oder sie pulsiert.