Schalter für Schwarzstart anschließen (in Ersatzstromsystemen)


Fachkraft

Der Schalter für Schwarzstart wird an derselben Buchse angeschlossen, an der auch der Schalter für Notstrom-Betrieb angeschlossen wird. Beachten Sie, dass der Notstrom-Betrieb in Ersatzstromsystemen nicht zur Verfügung steht.

Anforderungen an die Leiter:

  • Leiterquerschnitt: 0,2 mm² bis 2,5 mm²

  • Der Typ der Leiter und die Verdrahtung müssen sich für den Einsatz und den Verwendungsort eignen.

  • Maximale Länge der Leiter: 10 m

Vorgehen:

  1. Dichtstopfen aus der Öffnung für den Anschluss des Schalters für Notstrombetrieb herausnehmen.
  2. Die Kabelverschraubung in die Öffnung einsetzen und von innen mit der Gegenmutter anziehen.
  3. Die Leiter in den Wechselrichter führen.
  4. Die Leiter mindestens 6 mm bis maximal 10 mm abisolieren.
  5. 3010566284
  6. Die Leiter an die 2-polige Klemmleiste anschließen. Dabei sicherstellen, dass die Leiter vollständig bis zur Isolierung in den Klemmstellen stecken.
  7. 3010566668
  8. Die Klemmleiste in den Steckplatz auf dem Batterie-Schnittstellenmodul im Wechselrichter stecken.
  9. Sicherstellen, dass die Klemmleiste fest sitzt.
  10. Sicherstellen, dass alle Leiter korrekt angeschlossen sind.
  11. Sicherstellen, dass die Leiter fest in den Klemmstellen sitzen. Tipp: Zum Lösen der Leiter aus der Klemmleiste, die Klemmstellen mit einem geeigneten Werkzeug öffnen.
  12. Den Schalter in gewünschter Position anbringen (z. B. neben dem Wechselrichter wahlweise in geringer Entfernung zum Wechselrichter (bis max. 10 m)).
  13. Das andere Ende der Leitung direkt an den Schalter anschließen.