Netzwerkkabel anschließen


Fachkraft

GEFAHR

Lebensgefahr durch Stromschlag bei Überspannungen und fehlendem Überspannungsschutz

Überspannungen (z. B. im Falle eines Blitzschlags) können durch fehlenden Überspannungsschutz über die Netzwerkkabel oder andere Datenkabel ins Gebäude und an andere angeschlossene Geräte im selben Netzwerk weitergeleitet werden. Das Berühren spannungsführender Teile oder Kabel führt zum Tod oder zu lebensgefährlichen Verletzungen durch Stromschlag.

  1. Sicherstellen, dass alle Geräte im selben Netzwerk sowie die Batterie in den bestehenden Überspannungsschutz integriert sind.
  2. Bei Verlegung von Netzwerkkabeln oder anderen Datenkabel im Außenbereich sicherstellen, dass beim Übergang der Kabel vom Produkt oder der Batterie aus dem Außenbereich in ein Gebäude ein geeigneter Überspannungsschutz vorhanden ist.
  3. Die Ethernet-Schnittstelle des Produkts ist als "TNV-1" klassifiziert und bietet einen Schutz gegen Überspannungen bis 1,5 kV.

Zusätzlich benötigtes Material (nicht im Lieferumfang enthalten):

  • 1 bis 2 Netzwerkkabel

  • Bei Bedarf: Feldkonfektionierbare RJ45-Steckverbinder

Anforderungen an Netzwerkkabel:

Die Kabellänge und Kabelqualität haben Auswirkungen auf die Signalqualität. Beachten Sie die folgenden Kabelanforderungen.

  • Kabeltyp: 100BaseTx

  • Kabelkategorie: Mindestens Cat5e

  • Steckertyp: RJ45 der Cat5, Cat5e oder höher

  • Schirmung: SF/UTP, S/UTP, SF/FTP oder S/FTP

  • Anzahl Aderpaare und Aderquerschnitt: mindestens 2 x 2 x 0,22 mm²

  • Maximale Kabellänge zwischen 2 Netzwerkteilnehmern bei Patch-Kabel: 50 m

  • Maximale Kabellänge zwischen 2 Netzwerkteilnehmern bei Verlegekabel: 100 m

  • UV-beständig bei Verlegung im Außenbereich.

Vorgehen:

  1. GEFAHR

    Lebensgefahr durch Stromschlag

    1. Den Wechselrichter spannungsfrei schalten Wechselrichter spannungsfrei schalten).
  2. Dichtstopfen aus der Öffnung für den Netzwerkanschluss am Wechselrichter entfernen.
  3. Die Kabelverschraubung in die Öffnung einsetzen und von innen mit der Gegenmutter anziehen.
  4. Die Zweiloch-Kabeltülle mit einem Cuttermesser einschneiden. Dadurch kann das Kabel in die Tülle gedrückt werden.
  5. Die Zweiloch-Kabeltülle in die Kabelverschraubung drücken.
  6. Das Kabel in eine Kabeldurchführung der Zweiloch-Kabeltülle stecken.
  7. Ein Ende von jedem Netzwerkkabel in den Wechselrichter führen.
  8. 1638921868
  9. Den Netzwerkstecker von jedem Kabel in eine der Netzwerkbuchsen der Kommunikationsbaugruppe stecken.
  10. Durch leichtes Ziehen am Kabel sicherstellen, dass der Netzwerkstecker von jedem Kabel fest sitzt.
  11. Das andere Ende des Netzwerkkabels an den Energiezähler anschließen.