Vorgehensweise für die Inbetriebnahme


Fachkraft

Inbetriebnahme eines Wechselrichters, der in einem Kommunikationsgerät erfasst wird

Wenn der Wechselrichter in einem Kommunikationsgerät erfasst wird, ist das Kommunikationsgerät (z. B. SMA Data Manager) die Einheit zur Konfiguration des Gesamtsystems. Die Konfiguration wird auf alle Wechselrichter in der Anlage übertragen. Das über das Kommunikationsgerät vergebene Anlagenpasswort ist gleichzeitig das Passwort für die Benutzeroberfläche des Wechselrichters.

  1. Den Wechselrichter in Betrieb nehmen Wechselrichter in Betrieb nehmen).
  2. Die Erstkonfiguration des Wechselrichters über das Kommunikationsgerät vornehmen. Die Konfiguration wird auf den Wechselrichter übertragen und Einstellungen des Wechselrichters werden überschrieben.
  3. Die Webconnect-Funktion des Wechselrichters über das Sunny Portal deaktivieren. Dadurch verhindern Sie unnötige Verbindungsversuche des Wechselrichters mit dem Sunny Portal.

Dieses Kapitel beschreibt die Vorgehensweise der Inbetriebnahme und gibt einen Überblick über die Schritte, die Sie in der vorgegebenen Reihenfolge durchführen müssen.

Vorgehensweise

Siehe

Den Wechselrichter in Betrieb nehmen.

Wechselrichter in Betrieb nehmen

Verbindung zur Benutzeroberfläche des Wechselrichters aufbauen. Dazu stehen Ihnen verschiedene Verbindungsmöglichkeiten zur Auswahl:

  • Direktverbindung via WLAN

  • Direktverbindung via Ethernet

  • Verbindung via WLAN im lokalen Netzwerk

  • Verbindung via Ethernet im lokalen Netzwerk

Aufbau einer Verbindung zur Benutzeroberfläche

An der Benutzeroberfläche anmelden.

An der Benutzeroberfläche anmelden und abmelden

Option zur Konfiguration des Wechselrichters wählen. Dabei beachten, dass zum Ändern von netzrelevanten Parametern nach Ablauf der ersten 10 Einspeisestunden oder nach dem Abschluss des Installationsassistenten der SMA Grid Guard-Code vorhanden sein muss (siehe "Bestellformular für den SMA Grid Guard-Code" unter www.SMA-Solar.com).

Konfigurationsoption wählen

Sicherstellen, dass der Länderdatensatz korrekt eingestellt ist.

Länderdatensatz einstellen

Für Anlagen in Italien oder Dubai: Den Selbsttest starten.

Selbsttest starten (für Italien und Dubai)

Bei Bedarf weitere Einstellungen des Wechselrichters vornehmen.

Bedienung