RS485-Geräte anschließen


Das Produkt ist für die Kommunikation mit RS485-Geräten via Modbus RTU geeignet.

Im Produkt sind die Bytes wie folgt eingestellt und müssen gegebenenfalls im RS485-Gerät angepasst werden.

Aufbau:

8 Datenbits

1 Stoppbit

keine Parität

Kabelanforderungen:

Die Kabellänge und Kabelqualität haben Auswirkungen auf die Signalqualität. Beachten Sie die folgenden Kabelanforderungen.

  • Anzahl Aderpaare und Aderquerschnitt: mindestens 2 x 2 x 0,22 mm² (2 x 2 x 24 AWG)

  • Maximale Kabellänge im gesamten RS485-Bus: 1200 m (3937 ft)

  • Paarweise verdrillte Leitungen (Twisted Pair)

  • Schirmung: Ja

  • UV-beständig bei Verlegung im Außenbereich.

Steckerbelegung:

Stecker

Position

Belegung

1

Data+ (D+)

2

Nicht belegt

3

Masse (GND)

4

Data- (D-)

5

Leitungsabschluss (optional)

6

Leitungsabschluss (optional)

Voraussetzungen:

  • In allen RS485-Geräten muss die gleiche Baudrate eingestellt sein (1200 Baud, 9600 Baud oder 19200 Baud).

Vorgehen:

  1. RS485-Kommunikationskabel auf der Seite des Produkts 40 mm abmanteln.
  2. Abschirmung bis zum Kabelmantel kürzen.
  3. Nicht benötigte Adern bis zum Kabelmantel kürzen.
  4. Die Adern 6 mm abisolieren.
  5. 2255455116
  6. Die Leitereinführungen des mitgelieferten 6-poligen Steckers entriegeln.
  7. 2083297804
  8. Die Leiter des RS485-Kommunikationskabels an den mitgelieferten 6-poligen Stecker anschließen. Dazu die Adern in die Leitereinführungen stecken und die Leitereinführungen verriegeln. Dabei die Belegung des Steckers beachten.
  9. 2097662476
  10. Wenn sich das Produkt am Ende des RS485-Busses befindet, eine Drahtbrücke als Leitungsabschluss zwischen Pin 5 und Pin 6 des 6-poligen Steckers setzen.
  11. 6213362444
  12. Den 6-poligen Stecker in die Buchse X2 des Produkts stecken.