Betriebshemmung nach Lichtbogenerkennung zurücksetzen


Fachkraft

Wenn die rote LED leuchtet und im Display und/oder in der Ereignisliste auf der Benutzeroberfläche des Wechselrichters die Ereignisnummer 4301 angezeigt wird, hat der Wechselrichter einen Lichtbogen erkannt und unterbricht den Einspeisebetrieb.

Sie haben 2 Möglichkeiten die Betriebshemmung zurückzusetzen:

  • Betriebshemmung durch Klopfen an den Gehäusedeckel der Connection Unit zurücksetzen.

  • Betriebshemmung durch Setzen eines Parameters zurücksetzen.

Betriebshemmung durch Klopfen an den Gehäusedeckel der Connection Unit zurücksetzen

  1. GEFAHR

    Lebensgefahr durch Stromschlag

    1. Den Wechselrichter spannungsfrei schalten (siehe Installationsanleitung des Wechselrichters).
  2. Sicherstellen, dass die PV-Module, die angeschlossenen DC-Kabel und die Klemmleiste für den DC-Anschluss nicht defekt sind.
  3. Defekte PV-Module, DC-Kabel oder die Klemmleiste für den DC-Anschluss reparieren oder austauschen.

  4. Den Wechselrichter wieder in Betrieb nehmen (siehe Installationsanleitung des Wechselrichters).
  5. Wenn im Display das Ereignis mit der Ereignisnummer 4301 erscheint, sofort 2-mal hintereinander an den Gehäusedeckel der Connection Unit klopfen. Dabei kann die Betriebshemmung nur zurückgesetzt werden, wenn zu Beginn des Klopfens im Display das Ereignis angezeigt wurde.
  • Die Betriebshemmung wird zurückgesetzt und der Wechselrichter beginnt mit dem Einspeisebetrieb. Gleichzeitig kann die blaue LED schnell blinken, was eine aktive WPS-Funktion signalisiert. Die WPS-Funktion erlischt nach kurzer Zeit automatisch.

Betriebshemmung durch Setzen eines Parameters zurücksetzen

  1. GEFAHR

    Lebensgefahr durch Stromschlag

    1. Den Wechselrichter spannungsfrei schalten (siehe Installationsanleitung des Wechselrichters).
  2. Sicherstellen, dass die PV-Module, die angeschlossenen DC-Kabel und die Klemmleiste für den DC-Anschluss nicht defekt sind.
  3. Defekte PV-Module, DC-Kabel oder die Klemmleiste für den DC-Anschluss reparieren oder austauschen.

  4. Den Wechselrichter wieder in Betrieb nehmen (siehe Installationsanleitung des Wechselrichters).
  5. Die Benutzeroberfläche aufrufen Aufbau einer Verbindung zur Benutzeroberfläche).
  6. Als Installateur an der Benutzeroberfläche anmelden An der Benutzeroberfläche anmelden und abmelden).
  7. Betriebshemmung durch Setzen eines der folgenden Parameter zurücksetzen:
    • Den Parameter Betriebsdaten zurücksetzen wählen und auf Löse Betriebshemmung stellen.

      oder

    • Den Parameter AFCI eingeschaltet wählen und erst auf Nein stellen und anschließend wieder auf Ja stellen.

  • Die Betriebshemmung wird zurückgesetzt und der Wechselrichter beginnt mit dem Einspeisebetrieb.