Fehlersuche


Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie im Reiter FAQ auf der Produktseite unter www.SMA-Solar.com.

Problem

Ursache und Abhilfe

Veraltete oder falsche Messwerte werden angezeigt.

VPN- oder Internetverbindung gestört.

  • Sicherstellen, dass das Netzwerkkabel richtig angeschlossen ist und die Link-LED der Netzwerkbuchse leuchtet.

oder

  • In der Geräteübersicht im Sunny Portal den Status der angeschlossenen Geräte prüfen.

Der Energiezähler ist falsch herum angeschlossen.

  • Den Energiezähler korrekt anschließen (siehe Anleitung des Energiezählers).

oder

  • In der Zählerkonfiguration auf der Benutzeroberfläche die Kanäle für Netzbezugs- und Netzeinspeisezähler vertauschen.

oder

  • In der Zählerkonfiguration auf der Benutzeroberfläche ein inverse-Profil wählen.

Die Anzeige in Ihrem Webbrowser ist nicht aktuell.

  • Laden Sie die Seite in Ihrem Webbrowser neu.

Nicht alle Geräte werden gefunden.

Nicht alle Geräte sind in Betrieb.

  • Sicherstellen, dass alle Geräte in Betrieb sind.

Es befinden sich zu viele Geräte in der Anlage.

  • Sicherstellen, dass sich nicht mehr Geräte als zulässig sind in der Anlage befinden.

Die Netzwerkkonfiguration des lokalen Netzwerks ist fehlerhaft.

  • Sicherstellen, dass die Netzwerkkonfiguration korrekt ist. SMA Solar Technology AG empfiehlt die automatische Netzwerkkonfiguration.

Die Benutzeroberfläche des Data Managers kann nicht aufgerufen werden.

Eine veraltete Firmware-Version wurde aktualisiert.

  • Nach einem Firmware-Update kann es zu Fehlern beim Neustart des Produkts kommen. Setzen Sie das Produkt auf Werkseinstellung zurück. Dazu den Funktionstaster 15 bis 20 Sekunden gedrückt halten. Dabei werden alle Daten im Produkt zurückgesetzt.

Geänderte Parameter werden auch nach etwa einer Minute Wartezeit nicht übernommen.

Parameter werden gleichzeitig von 2 Benutzern geändert.

  • Sicherstellen, dass nicht gleichzeitig auf der Benutzeroberfläche des Produkts und im Sunny Portal Parameter geändert werden.

Der Data Manager kann nicht im Sunny Portal registriert werden.

Die Internetverbindung über einen Proxy-Server ist nicht möglich.

  • Kontaktieren Sie Ihren Netzwerkadministrator.

Die Eingabe des Identifizierungsschlüssels (PIC) oder des Registrierungsschlüssels (RID) ist fehlerhaft.

  • Überprüfen Sie die Eingabe.

Die Firmware eines angeschlossenes SMA Produkts wurde bei einem Firmware-Update per USB-Stick nicht aktualisiert.

Die heruntergeladene Firmware-Version ist veraltet oder nicht für das SMA Produkt geeignet.

  • Die Firmware-Version muss höher sein als die installierte Firmware-Version des SMA Produkts. Überprüfen Sie, ob Sie die korrekte Firmware-Version für Ihr SMA Produkt heruntergeladen haben und führen Sie das Firmware-Update erneut durch.

Die DC-Eingangsspannung ist für ein Firmware-Update nicht ausreichend.

  • Bei älteren Wechselrichtern ist ein Firmware-Update erst ab einer bestimmten DC-Eingangsspannung möglich. Die DC-Eingangsspannung kann abhängig von der Tageszeit, der Wetterlage oder dem Zustand der PV-Module (z. B. Verschmutzung oder Bedeckung mit Schnee) zu niedrig für ein Firmware-Update sein. Stellen Sie sicher, dass genügend DC-Spannung vorhanden ist und führen Sie das Firmware-Update erneut durch.

Die Übertragungsqualität im lokalen Netzwerk ist nicht ausreichend.

  • Durch eine zu geringe Übertragungsqualität im lokalen Netzwerk können Fehler bei der Datenübertragung auftreten. Überprüfen Sie den Netzwerkstatus Ihres lokalen Netzwerks und kontaktieren Sie gegebenenfalls Ihren Netzwerkadministrator.

Auf der Benutzeroberfläche des Data Managers werden keine Daten angezeigt.

Möglicherweise hat sich durch einen längeren Zeitraum ohne Spannungsversorgung der Pufferkondensator der Echtzeituhr des Data Managers entladen.

  • Sicherstellen, dass der Data Manager Zugriff zu einem Zeitserver im Internet oder im lokalen Netzwerk hat, um eine aktuelle Uhrzeit zu erhalten.